Selbsttest zum Abnehmen

Selbsttest zum Abnehmen

Selbsttest – 5 Fragen zu Selbsteinschätzung

Die Idee zum heutigen Blogbeitrag kam mir als ich über folgendes Problem nachdachte: Häufig kommen Menschen zu mir in die Ernährungsberatung und -therapie, die ihr Gewicht reduzieren wollen. Für viele Menschen ist das Ziel weiter abzunehmen jedoch {genetisch} überhaupt nicht realisierbar. Zumindest nicht auf eine gesundheitsförderliche und nachhaltige Art und Weise. Die Folge ist Enttäuschung. Qualifizierte Ernährungsberater*innen haben dann die undankbare Aufgabe den Kient*innen klar zu machen, dass ihre angestrebte Idealfigur außer Reichweite liegt. Das ist frustrierend für beide Seiten. Daraus ist die Idee entstanden, einen Selbsttest zu entwickeln. Was wäre, wenn eine Möglichkeit bestünde, zumindest Pi mal Daumen festzustellen, ob eine Veränderung von Gewohnheiten zum Abnehmen überhaupt realistisch ist? Weiterlesen

Dicke Menschen und Ernährung

Dicke Menschen und Ernährung

Dicke Menschen und Ernährung

Dicken Menschen wird normalerweise (meist ungefragt) geraten, dass sie abnehmen sollten. Dieser Ratschlag ist der wissenschaftlichen Evidenz zu Folge für viele gar nicht umsetzbar. Es gilt jedoch als common-sense, dass dicke Menschen lediglich ihre Gewohnheiten verändern müssten. Also einfach weniger essen und mehr bewegen. Dieser Beitrag soll diese Handhabung kritisieren, aber keineswegs den Eindruck erwecken, dass Ernährungs- und Bewegungsverhalten keine Relevanz für die Gesundheit hätten. Ganz im Gegenteil. Mehr dazu im heutigen Blogbeitrag. Weiterlesen

Körperfett - ein unterschätztes Organ

Körperfett – ein unterschätztes Organ

Körperfett – ein unterschätztes Organ

Wenn wir im gesellschaftlichen Diskurs über Körperfett sprechen, dann nahezu ausschließlich im negativen Sinne. In besagtem Diskurs wird stets darüber gefachsimpelt, wie man das Körperfett möglichst schnell, effektiv und langanhaltend loswerden könne. Trotz der Vielzahl verfügbarer Diäten ist Körperfett für die meisten Abnehmwilligen der absolute Endgegner. Es gilt als hässlich, nervig und ungesund. Aber was wäre, wenn Fett auch positive, schützende Eigenschaften hätte? In diesem Blogbeitrag widmen wir uns dem unterschätztesten Organ im menschlichen Körper und schneiden die Frage an, wie das Körperfett einen so schlechten Ruf bekommen konnte. Weiterlesen

Tischgespräche

Tischgespräche – Essen ist mehr

Tischgespräche

Der Schauspieler Walter Matthau bringt mit dem folgenden Zitat etwas Wichtiges auf den Tisch. Es geht nämlich nicht nur um die physiologische Qualität der verzehrten Lebensmittel und Mahlzeiten. Tischgespräche sind für das gute Leben weitaus wichtiger, als die naturwissenschaftlichen Ernährungswissenschaften uns glauben machen möchten.

Für ein gutes Tischgespräch kommt es nicht so sehr darauf an, was sich auf dem Tisch, sondern was sich auf den Stühlen befindet.
– Walter Matthau –

Weiterlesen

Brief einer Klientin

Brief einer Klientin

Brief einer Klientin

Über die Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungsberatung

Am 20.06.21 bekam ich eine sehr wertschätzende Nachricht von meiner allerersten Klientin nach der Gründung von VerumVita. Auf Nachfrage bekam ich die Erlaubnis den nachfolgenden Brief zu veröffentlichen. Weiterlesen

Intuitives_Essen - Mehr als nur ein Trend?

Intuitives Essen – Mehr als nur ein Trend?

Intuitives Essen

Intuitives Essen liegt total im Trend. In großer Aufregung, mit viel Begeisterung und Engagement werden „Die 10 Prinzipien des intuitiven Essens“ gefeiert. Diäten, damit verbundene Zwänge und Regeln werden kritisiert und größtenteils abgelehnt. Die Verfechter*innen des intuitiven Essens schreiben sich auf die Fahnen einen anderen Umgang mit Essen und Körpern zu etablieren. Es versprüht einen Hauch von Revolution. Was hat es mit dem Trend zum intuitiven Essen genau auf sich? Was sagt die wissenschaftliche Evidenz? Und was denkst du, ist intuitives Essen mehr als nur ein Trend? Weiterlesen

Selbstfindung in der Ernährungsberatung

Selbstfindung und Ernährungsberatung

Selbstfindung und Ernährungsberatung

„Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen.“- Paul Watzlawick

Dieses kluge Zitat vom Autor des bekannten Werks „Anleitung zum unglücklich sein“ lässt sich auch bestens auf die weit verbreitete Ernährungs- und Diätmentalität von heute anwenden. Viele Menschen scheinen nach einem Guru zu suchen, der genau beantworten kann, welche Art von Ernährung die absolut und für immer richtige sei. Aber Selbstfindung und Sinnsuche gehen anders. Weiterlesen

Esskultur und Individuum

Esskultur und Individuum

Esskultur – Du bist gut so wie du isst

Immer wieder kommen Menschen zu mir in die Ernährungsberatung, die fest davon überzeugt sind, dass sie sich falsch ernähren würden. Oftmals geht damit das Gefühl einher, dass etwas mit ihnen selbst nicht richtig sei. Sie wünschen sich dann von mir, dass ich sie bzw. ihre Art sich zu ernähren „richtig“ oder „heile“ mache. Oftmals reagieren diese Menschen mit Erstaunen und Überraschung, manchmal auch mit Wut und Enttäuschung, wenn ich ihnen sage, dass ich das nicht kann. Doch unser momentanes Essverhalten das Ergebnis unserer individuellen und kulturellen Entwicklungsgeschichte. Also nichts, was einfach heile gemacht werden könnte. Wenn überhaupt kann sich Esskultur weiterentwickeln. Weiterlesen

Sein Leben nähren

Sein Leben nähren

Sein Leben nähren

Was heißt es eigentlich sich zu ernähren? Im gesellschaftlichen Diskurs ist Ernährung in vielen Kreisen ein absolutes Trendthema. Egal, wo man hinschaut oder zuhört, ob digital oder analog, überall wird über die „richtige“ Art und Weise sich zu ernähren gesprochen. Dabei wird das Wort „richtig“ auf verschiedene Arten und Weisen verwendet und dient dann dem Erreichen von Zielen. Es geht dann um Nachhaltigkeit, Gesundheit und Schlankheit. Ernährung wird dadurch künstlich mit Bedeutung aufgeladen. Aber was bedeutet es eigentlich ursprünglich, sein Leben zu nähren? Weiterlesen

Die Maschine Mensch

Die Maschine Mensch

Die Maschine Mensch

Als Julien Offray de La Mettrie 1747 sein Hauptwerk „Die Maschine Mensch“ veröffentlichte, löste er damit heftige Widerstände aus. Er musste sogar aus seinem damaligen Heimatland, den Niederlanden fliehen. Von Meinungs- und Kunstfreiheit wurde damals in Europa noch nicht so viel gehalten. La Mettrie hatte sich dem damals geltenden Moralkodex widersetzt, indem er die Existenz Gottes bestritt. Dazu gehörte auch, Seele und Körper nicht als voneinander getrennte Entitäten zu betrachten. Aus dieser Überzeugung resultierte auch sein provokanter Buchtitel, dass der Mensch eine Maschine sei. Weiterlesen