Beiträge

Gesundheits-Nudging

Gesundheits-Nudging

Die Auslösereize in der Lebenswelt von Menschen zielgerichtet zu verändern, wird Nudging genannt. Übersetzt heißt „to nudge somebody“, „jemanden schubsen“. Das Konzept des Nudgings ist politisch deshalb so reizend, weil es unbewusst abläuft. Gesundheits-Nudging soll das Umfeld von Menschen strategisch so verändert werden, dass die visuelle Aufmerksamkeit auf positiv bewertete Auslösereize gelenkt wird. So werden beim Gesundheits-Nudging in Cafeterias gesundheitsförderliche Lebensmittel, wie Wasser, Gemüse, Vollkornprodukte und Obst, so platziert, dass sie den Besuchern direkt ins Auge springen. Gesüßte Getränke, Fast Food und Süßigkeiten werden hingegen außerhalb des Sichtfelds aufbewahrt. Sie können zwar weiterhin gewählt werden, müssen jedoch bewusst ausgesucht werden. Weiterlesen

Esskultur sinnvoll anpassen

Esskultur sinnvoll anpassen

Unser Essverhalten ist individuell. Aber eine Gemeinschaft von Individuen bildet eine gemeinsame Esskultur aus. Diese Esskultur bestimmt nicht nur unsere Vorlieben und Abneigungen sondern auch, wie viele Ressourcen wir durch unsere Ernährung verbrauchen. Im Angesicht der aktuellen globalen Herausforderungen, vor die uns der drohende Klimakollaps stellt, sollten wir einen genaueren Blick auf unsere Esskultur werfen. Welche historischen Einflüsse liegen unserer Esskultur zu Grunde? Und welche aktuellen Entwicklungen prägen unsere Esskultur im 21. Jahrhundert? Daraus resultiert eine wichtige, zukunftsorientierte Frage: Welche gezielten Einflüsse benötigt unsere gemeinsame Esskultur, um den globalen Herausforderungen unserer Zeit Rechnung zu tragen? Weiterlesen

Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung und Ernährungsberatung

Gesundheitsförderung und Ernährungsberatung befinden sich in einer stetigen Weiterentwicklung. Wir Ernährungsberater haben bei vielen Menschen einen schweren Stand. Denn Ernährungsberatern begegnet teilweise bewusst, meist aber unbewusst, das Vorurteil, jemandem etwas wegnehmen zu wollen. Verantwortlich hierfür ist die Ernährungskommunikation der frühen Stunde. Damals haben Ernährungsberater*innen meistens über Biochemie und Warenkunde gesprochen. Der essende Menschen wurde kaum in den Beratungsprozess mit einbezogen. Dabei geht es doch genau um diesen. Um den essenden Menschen, in einem komplexen sozialen  Umfeld. Wie wir genießen, essen, arbeiten, kommunizieren und leben wollen, ist voller Möglichkeiten und Optionen. Heute geht es im Blog von VerumVita® um Gesundheitsförderung, Ernährungskommunikation und Lebenskunst.  Weiterlesen

Salutogenese- Die Kunst gesund zu bleiben

Salutogenese- die Kunst gesund zu bleiben

Salutogenese- Wie man gesund bleibt

Warum bleiben manche Menschen trotz, objektiv gesehen, schwierigen Lebenssituationen und ungesundem Lebensstil gesund? Diese Frage stellte sich Aaron Antonovsky, der Begründer der Salutogenese bereits früh in seinem Leben. Er beobachtete erstaunt, dass 29% der Mitglieder einer Untersuchungsgruppe von im KZ inhaftierten Frauen, 20-30 Jahre nach ihrer Befreiung von ihren seelischen und körperlichen Qualen als gesund eingestuft werden konnten( Kontrollgruppe 51%). Antonovsky widmete sich der Frage, warum ein Teil dieser Frauen schwere körperliche und seelische Schäden wegstecken konnte. Was unterschied diese gesunden Frauen von ihren Mitgefangenen? Weiterlesen